Der größte Baum der Welt ist ein Riesenmammutbaum namens General Sherman, der in Kalifornien, USA zu finden ist. Er ist 83,8m hoch, 20m höher als das Riesenrad, und er wiegt fast 2.000 Tonnen: zehn mal so viel wie ein Blauwal!

General_Sherman

Der höchste Baum der Welt heißt Hyperion. Das ist ein Küstenmammutbaum, wächst ebenfalls in Kalifornien, USA und ist 115,55 m hoch: höher als das Wiener Rathaus!

Redwood Nationalpark

Der älteste Baum der Welt, namens Methusalem, ist eine langlebige Kiefer, die in Kalifornien, USA zu finden ist. Er ist 4.723 Jahre alt!

bristlecone_pine_Pinus_longaeva

Die am schnellsten wachsende Pflanze der Welt ist eine Bambus-Art – sie kann bis zur 91cm pro Tag wachsen!

Bambuswald

Pando ist der Name einer Klonkolonie einer amerikanischen Zitterpappel.  Es ist ein ganzer Wald, in dem alle Bäume über ihre Wurzeln verbunden sind. Somit sind sie ein einzelner, genetisch identischer Organismus.

Pando_2020.jpg

Es gibt mehr als 1000 Arten von fleischfressenden Pflanzen. Die berühmteste davon ist die Venus Fliegenfalle. Im Jahr 2015 haben Forscher eine neue Art von fleischfressenden Pflanzen entdeckt: Durch Fotos, die auf Facebook gepostet wurden.

Venus Fliegenfalle

Wissenschaftler kennen circa 391.000 Arten von Pflanzen, und ungefähr 2.000 neue Arten werden jedes Jahr neu entdeckt.

31.000 Pflanzenarten haben eine aufgezeichnete Nutzung. Viele Medikamente, von Aspirin für Schmerzen bis zu Taxol,  das gegen Krebs wirkt, stammen von Pflanzen. Bis zur Hälfte der meistverschriebenen Medikamente stammen von Pflanzen.

Eine von fünf (= 20 Prozent) der Pflanzen  sind von der Ausrottung bedroht:

es gibt nur mehr ganz wenige davon und sie stehen daher unter Naturschutz.

Die schwersten Früchte der Welt stammen vom  Atlantischen Riesenkürbis, der bis zu 921 kg wiegt!

Gewinner des schweizer Kürbiswettbewerbskuerbis2020.jpg

Der älteste entwicklungsfähige Samen, den man gefunden hat, ist von einer Dattelpalme und wurde  in einer Grabung in Israel im Jahr 1964 gefunden. Die  Judäische Dattelpalme (oder Methusalempalme) ist vor 1500 Jahren ausgestorben. Der Samen lag 2000 Jahre lang  in einem verschlossenen Krug, bis er entdeckt wurde. Im Jahr 2005 wurde er eingepflanzt, und ein Baum ist daraus entstanden. ©DASonnenfeld

The only example of a Judean Date Palm located at Kibbutz Ketura, Israel. It was germinated in 2005 from a 2000-year-old seed found in the Masada excavations, and is nicknamed "Methuselah".

IMPRESSUM

KONTAKT

GMI GREGOR MENDEL INSTITUTE

OF MOLECULAR PLANT BIOLOGY

www.gmi.oeaw.ac.at

SCIENCE POOL VIF

GEMEINNÜTZIGER VEREIN ZUR INTERESSENFÖRDERUNG FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

http://www.sciencepool-vif.org

BOTANIC QUEST

APP VON GMI UND DEM BOTANISCHEN GARTEN DER UNIVERSITÄT WIEN

http://www.botanicquest.at

Botanic Quest wurde durch das GMI in Zusammenarbeit mit dem Botanischen Institut der Universität Wien realisiert und aus Mitteln der Wirtschaftsagentur Wien gefördert.